Unsere Geschichte

Die Härterei Technotherm GmbH & Co. KG wurde im Jahr 1988 gegründet und nahm im November des Jahres mit vier Mitarbeitern die Produktion auf.

Mit der Inbetriebnahme einer Neuanlage konnte 1993 das Plasmanitrierverfahren als innovative Nitriervariante zum klassischen Gasnitrieren in das Leistungsprofil aufgenommen werden.
Der Neubau der Halle II vergrößerte die bestehende Produktionsfläche im Jahre 1994/1995 um 1000 qm auf 1540 qm. Zusätzlich wurden 240 qm Bürofläche geschaffen.

In den Jahren 1995-1998 erfolgten umfangreiche Anlageninvestitionen in den Bereichen:
- Schutzgastechnik
- Vakuumtechnik
- Nitriertechnik

Im Zuge einer erneuten Erweiterung wurde die Technotherm GmbH Werk II gegründet, wodurch seit 2007 eine zusätzliche Produktionsfläche von 1800 qm und eine Bürofläche von 120 qm zur Verfügung stehen. 

Die vollständige Automatisierung der Schutzgasanlagen innerhalb dieses Investitionszyklus ermöglichte fortan einen mannlosen Betrieb.
Eine erste Zertifizierung nach DIN ISO 9002 erfolgte im Herbst 1995 durch den TÜV Südwest.
Durch den umfangreichen Ausbau des Werkstofflabors konnte dieser Bereich ab dem Jahr 2000 mit externen Werkstoff- und Schadensuntersuchungen als zusätzlicher Dienstleistungszweig mit einbezogen und durch jährliche Kundenseminare im eigenen Schulungszentrum ergänzt werden.
Im Rahmen einer erneuten Betriebserweiterung in den Jahren 2000/2001 erhöhte sich die Produktionsfläche nochmals um 1000 qm und die Bürofläche um zusätzliche 300 qm. Bereits 1995 wurde unser QM-System gemäß den Forderungen der DIN EN ISO 9002 erfolgreich auditiert und zertifiziert. Im Jahr 2001 folgte die Zertifizierung nach VDA 6.1 und im Jahr 2011 nach TS 16949. Im Mai 2012 wurde das Managementsystem um die Bereiche Energie und Umwelt erweitert und nach ISO 50001 und ISO 14001 zertifiziert.